Eintrag suchen

Archiv

  • [-]2012(0)
    • [-]2011(0)
      • [-]2010(6)
        • [-]Mai(1)
        • [-]April(5)
      • [-]2009(0)
        • [-]2008(10)
          • [-]November(1)
          • [-]Oktober(1)
          • [-]September(1)
          • [-]August(1)
          • [-]Juli(4)
          • [-]Juni(2)

        RSS-Feed abonnieren

        RSS 2.0Nachrichten

        Social Bookmarking

        Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information
        21.04.2010
        14:45

        Ein Pferd springt so hoch wie es muss

        Wenn ich ein entscheidendes Kriterium für den Sieg des kapitalisitischen über das kommunistische System nennen sollte, wäre es die Subtilität der Propaganda.

        Nun ist die Konkurrenz weg, oder jedenfalls nicht mehr monolithisch (und somit leicht zu treffen), da fängt man schnell an zu schlonzen, oder was?

        Wenn es doch so einfach wäre. Für mich entspringt das leider dem gleichen Zeitgeist wie die Aussage: "Either you are with us, or you are with the terrorists.". Weit hergeholt? Zu konstruiert? Vielleicht. Aber mir will keine andere Erklärung für eine positive Darstellung von Marionetten einfallen. Seine Ausbeutung derart bejahend zu zelebrieren (sich selbst — unpassende Formulierung für eine Marionette — auf den Po klapsend) ist für mich nur nur als eine Art "Team America" für Opportunisten verständlich.

        •  
        • 0 Kommentare
        •  

        Mein Kommentar

        Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

        Zurück