Eintrag suchen

Archiv

  • [-]2012(0)
    • [-]2011(0)
      • [-]2010(6)
        • [-]Mai(1)
        • [-]April(5)
      • [-]2009(0)
        • [-]2008(10)
          • [-]November(1)
          • [-]Oktober(1)
          • [-]September(1)
          • [-]August(1)
          • [-]Juli(4)
          • [-]Juni(2)

        RSS-Feed abonnieren

        RSS 2.0Nachrichten

        Social Bookmarking

        Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Seekxl Bookmark bei: Favit Bookmark bei: Social Bookmarking Tool Bookmark bei: Power Oldie Bookmark bei: Bookmarks.cc Bookmark bei: Newskick Bookmark bei: Newsider Bookmark bei: Linksilo Bookmark bei: Readster Bookmark bei: Folkd Bookmark bei: Yigg Bookmark bei: Digg Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Reddit Bookmark bei: Simpy Bookmark bei: StumbleUpon Bookmark bei: Slashdot Bookmark bei: Netscape Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Yahoo Bookmark bei: Spurl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Blinklist Bookmark bei: Blogmarks Bookmark bei: Diigo Bookmark bei: Technorati Bookmark bei: Newsvine Bookmark bei: Blinkbits Bookmark bei: Ma.Gnolia Bookmark bei: Smarking Bookmark bei: Netvouz Information

        Zur Zeit wird gefiltert nach: Allgemein
        Filter zurücksetzen

        10.04.2010
        14:12

        Zen und Zehn hoch

        Ist ja schon etwas betagt, aber gerade deshalb für den ein oder anderen vielleicht "wieder" neu. Ich jedenfalls kann mich kaum satt sehen. Ich reibe mich immer daran, dass sich das so ohne weiteres als Schleife abspielen lässt. Entspricht das jetzt den Tatsachen (oh je, naiv, ich weiß, aber das hier ist ein Blog), oder ist diese Leere ein Symptom für die Überschreitung der Leistungsgrenze unserer Messinstrumente?

        Und hier das ganze nochmal etwas schrubbeliger, dafür kann man Knöpfe drücken.

        27.06.2008
        20:41

        Und los

        Soweit steht jetzt alles. Natürlich entfällt auch weiterhin ein großer Teil der Arbeit, d.h. Freizeit, auf administrative Aufgaben. Aber ab jetzt ist die Arbeit wenigstens sichtbar, und das erzeugt ja eine aufregende Dynamik. So sei es.